Bilingualer Unterricht

Was ist bilingualer Unterricht?

Im bilingualen Unterricht ist Englisch nicht nur ein normales Unterrichtsfach, sondern zugleich Unterrichtssprache in verschiedenen Sachfächern, z.B. in Erdkunde oder Geschichte.

Der bilinguale Bildungsgang ist ein eigenständiges, seit vielen Jahren bewährtes Konzept, das sich an sprachliche begabte und interessierte Schülerinnen und Schüler wendet. In Nordrhein-Westfalen gibt es feste Vorgaben und Curricula, nach denen der bilinguale Zweig gestaltet werden muss. Dazu gehören vertiefter Englischunterricht in der Erprobungsstufe (Klasse 5 und 6) sowie Sachfachunterricht mit Englisch als Unterrichtssprache in verschiedenen Fächern bis zum Abitur.

Im erweiterten Englischunterricht arbeiten wir über das Lehrbuch hinaus mit zusätzlichen, möglichst authentischen Materialien, die auf den Sachfachunterricht vorbereiten. Im Sachfachunterricht werden Bücher und Materialen eingesetzt, die spezifisch für den bilingualen Unterricht entwickelt worden sind. Sie sind an die Sprachkenntnisse der Schülerinnen und Schüler ebenso angepasst wie an die aktuellen Lehrpläne.

In allen anderen Fächern werden die bilingualen Klassen nach denselben Lehrplänen unterrichtet wie die normalen Klassen.

Am Gymnasium Waldstraße haben wir seit dem Schuljahr 2017/18 mit dem Aufbau eines bilingualen Zweiges begonnen, d.h. eine jeweils eine neue 5er-Klasse wird nach diesen Vorgaben als „bilinguale Klasse“ unterrichtet

Welche Vorteile hat bilinguales Lernen?

Bilingualer Unterricht fördert die Sprachkompetenz in der englischen Sprache. Im Englischunterricht erworbene Sprachkenntnisse können im bilingualen Sachfachunterricht unmittelbar angewendet, gefestigt und um fachsprachliche Aspekte erweitert werden. Der selbstverständliche Umgang mit der Sprache führt zu mehr Motivation und Sicherheit bei der Kommunikation in der Fremdsprache.

Bilingualer Unterricht bereitet die Schülerinnen und Schüler auf Studium und Beruf vor und vermittelt Fähigkeiten und Fertigkeiten, die die beruflichen und individuellen Möglichkeiten nach dem Abitur erweitern.

Bilingualer Unterricht ermöglicht interkulturelles Lernen, denn er fördert Einsichten in die angloamerikanische Kultur und dadurch gegenseitiges Kennenlernen und Verstehen in einer globalisierten Welt.

Bilingualer Unterricht ist anerkannt und vielfach bewährt. Das Zertifikat „Bescheinigung über den Besuch eines Bilingualen Bildungsgangs“ dokumentiert mit dem Erwerb des Abiturs den erfolgreichen Abschluss des bilingualen Zweiges.

Für wen ist der bilinguale Zweig geeignet?

Ihr Kind sollte Interesse an Sprache und Freude am Umgang mit Sprache haben.

Neugier auf Neues und sachkundliche Themen sollten ebenfalls mitgebracht werden.

Notwendig ist zudem die Bereitschaft zum Mehraufwand, den das bilinguale Lernen erfordert – Ihr Kind sollte also über eine gute Konzentrationsfähigkeit und ein gutes Lern- und Arbeitsverhalten verfügen.

Spezielles Vorwissen wird weder sprachlich noch inhaltlich vorausgesetzt.

Grundsätzlich kann jedes Kind, das die genannten Voraussetzungen mitbringt, erfolgreich im bilingualen Zweig arbeiten.

Ein Wechsel in eine Parallelklasse des regulären Bildungsgangs ist nach Beratung im Einzelfall grundsätzlich möglich. Ebenso gibt es prinzipiell die Möglichkeit, auch später noch in die bilinguale Klasse zu wechseln.

Wie ist der bilinguale Bildungsgang aufgebaut?

Im Folgenden wird der bilinguale Bildungsgang für G9-Klassen erläutert.

In der Erprobungsstufe wird der Englischunterricht ausgeweitet, und zwar jeweils um eine Stunde in der Klasse 5 und in der Klasse 6. Dieser Unterricht wird zusätzlich erteilt, d.h. die bilingualen Klassen haben mehr Unterricht. Der erweiterte Englischunterricht wird in der Regel von dem Englischlehrer oder der Englischlehrerin erteilt. Hier besteht die Möglichkeit, das Lehrbuch vertiert durchzunehmen (z.B. in Gruppenarbeiten, Rollenspielen, usw.) und Sachthemen auf Englisch zu erarbeiten, um auf die Anforderungen im Sachfachunterricht in der Mittelstufe vorzubereiten.

In der Mittelstufe (Klasse 7 bis 10) entspricht der Umfang des Englischunterrichts dem der anderen Klassen. Der auf Englisch unterrichtete bilinguale Sachfachunterricht wird sukzessive auf- und ausgebaut.

In der Klasse 7 wird Erdkunde auf Englisch unterrichtet, und zwar dreistündig (statt zweistündig), um ausreichend Zeit zu haben, Wortschatz und Fachmethodik zweisprachig einzuführen.

In der Klasse 8 kommt Geschichte als bilinguales Fach hinzu und wird zweitstündig (statt einstündig) erteilt.

In der Klasse 9 und in der Klasse 10 wird sowohl Geschichte als auch Erdkunde bilingual unterrichtet, jeweils zweistündig.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass in anderen Fächern (z.B. Politik, Biologie) Module in englischer Sprache durchgeführt werden.

In der Oberstufe sind in der Einführungsphase (Stufe 11) die Grundkurse Englisch, Erdkunde (bilingual) und Geschichte (bilingual) verpflichtend. In der Qualifikationsphase (Stufe 12 und 13) muss ein Leistungskurs Englisch und ein Grundkurs Erdkunde (oder Geschichte) gewählt werden; der Grundkurs muss auch ins Abitur eingebracht werden. 

Hinweis: Es besteht auf Wunsch natürlich die Möglichkeit, nach der Sekundarstufe I (Übergang in das Kurssystem der Sekundarstufe II) auf eine Weiterführung des bilingualen Bildungsgangs zu verzichten. In diesem Fall kann das Zertifikat „Bilingualer Bildungsgang“ allerdings nicht mit dem Abitur verliehen werden.

Übersicht über die Stundenverteilung in den jeweiligen

Jahrgangsstufen der Sekundarstufe I (für G9, ab Schuljahr 2019/20)

Stufe

Englisch

Erdkunde bilingual

Geschichte bilingual

5

5 (statt 4)

 

 

6

6 (statt 5)

 

 

7

4

3 (statt 2)

 

8

4

1

2 (statt 1)

9

3

 

2

10

3

2

1

Wie kann ich mich weiter informieren? Wie melde ich mein Kind für die bilinguale Klasse an?

Falls Sie sich vertiefend informieren möchten, können Sie dies sowohl am Tag der Offenen Tür (jedes Jahr im November) tun als auch am Informationsabend für die neuen 5er-Klassen (jedes Jahr im Januar). Dort stehen jeweils Kolleginnen und Kollegen für eine Beratung zur Verfügung.

Die Anmeldung erfolgt im Rahmen des allgemeinen Anmeldeverfahrens im Frühjahr. Bei der Anmeldung muss der Zusatz „bilinguale Klasse“ vermerkt werden.

Für individuelle Beratungen wenden Sie sich bitte an den Ansprechpartner an der Schule: Johannes Schalück (j.schalueck@gy-waldstrasse.de)

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Schulministeriums NRW bilingualer Unterricht.