Sozialpraktikum

Ziele

Sensibilisierung der Schülerinnen und Schüler für Werte wie Empathie, Toleranz, Mitmenschlichkeit, Solidarität und Verantwortung Anleitung zu sozial verantwortlichem Handeln Berufsorientierung im Blick auf soziale Berufe

Inhalt

Kennenlernen verschiedener sozialer Einrichtungen im Einzugsgebiet der Schule; Wahrnehmen der unterschiedlichen Lebenswirklichkeiten von jungen, alten, kranken, armen oder behinderten Menschen; Vergleich mit der eigenen Lebenswelt; kritische Reflexion der Erfahrungen; Sachinformationen zu gesetzlichen Grundlagen, gesellschaftlicher Einbettung, pädagogischen Ansprüchen

Struktur

Im ersten Jahr (Stufe 8) werden Sozialeinrichtungen in der näheren Umgebung vorgestellt, u.a. durch Besuche dort odeer durch Besuche von Fachleuten im Unterricht. Das können sowohl Organisationen sein, die vor Ort arbeiten, z.B. Caritas, Diakonie, Jugendamt, oder solche, die weltweit arbeiten, z.B. im Bereich des Fairen Handels oder der Entwicklungszusammenarbeit (z.B. GEPA/Wuppertal, Misereor/Aachen; Missio/Essen). Im zweiten Jahr (Stufe 9) haben die Schülerinnen und Schüler dann Gelegenheit, in unterschiedlichen sozialen Einrichtungen 3 Praktika zu absolvieren. Der Wechsel zwischen Vorbereitungs-/Evaluationszeiten (Theoriephasen) und Praktikumszeiten (Praxisphasen) ermöglicht das Sammeln eigener Erfahrungen, die Bewertung dieser Erfahrungen und die vertiefte Bearbeitung relevanter Themenkomplexe.


  1. Praxisphase: (ca. Herbstferien- Weihnachtsferien)
  2. Praxisphase: (ca. Mitte Februar bis Osterferien)
  3. Praxisphase: (Mai/Juni):

zeitlich flexible Gestaltung, min. 1,5 Stunden pro Woche, evtl. als Blockeinsatz Inder Praxisphase werden die Schülerinnen und Schüler von der Lehrerin/ dem Lehrer besucht

Praktikumsplätze

Kindergärten/Kindertagesstätten/Familienzentren; Einrichtungen der Lebenshilfe; Seniorenheime; die Tafel; Haus der Jugend; kinderschutzbund; CVJM; Kick; Caritas-Sozialstation, DRK, Moscheeverein, kirchliche Jugendarbeit, usw.

Leistungsbewertung Praktikumsbericht, Arbeitsplatzbeschreibung; Einsatztagebuch; Ausstellung, Klausur, usw.

Für Details auf die Lehrer klicken.

Lehrkräfte

Lehramtsanwärter

Vertretungslehrkräfte